Herzlich willkommen!

 

 

Der SPD-Ortsverein Rüppurr setzt sich nun seit über 125 Jahren hier vor Ort für

sozialdemokratische Werte und Ideen ein.

Wir vertreten rüppurrer Belange und fördern das nachbarschaftliche Miteinander.

Hier auf unserer Seite können Sie mehr über unsere Projekte und Aktionen erfahren.

 
 

16.02.2017 in Ortsverein

Teilerfolg für SPD Rüppurr bei Wohnungsbauplanung

 

Kleingartenflächen am Rüppurrer Schloss aber noch nicht vom Tisch

 

Der Gemeinderat hat am 8. Februar erste Vorentscheidungen über die Fortentwicklung des Flächennutzungsplanes (FNP 2030) getroffen. Aus diesem können später Bebauungspläne entwickelt werden, um dringend benötigte Wohnbebauung in unserer wachsenden Stadt zu ermöglichen.

Der SPD-Ortsverein Rüppurr freut sich, dass dabei das besonders umstrittene Gebiet „Rüppurr Süd“ zwischen der Burbacher Straße und der A5 weitgehend nicht weiter verfolgt wird. Lediglich ein schmaler Streifen entlang der bislang nur einseitig bebauten Burbacher Straße wird weiter geprüft. Damit ist die SPD-Gemeinderatsfraktion einem Kompromissvorschlag des Ortsvereins gefolgt, der nach einer gut besuchten öffentlichen Vorstandssitzung entwickelt worden war. Auf diese Weise wird die bestehende Bebauung behutsam abgerundet und der Eingriff in Natur und Landschaft auf ein Minimum reduziert. Im Rahmen der weiteren Prüfungen muss nun unter anderem geklärt werden, wie der Zugang zu den Feldern weiter gewährleistet werden kann. Aber das Gebiet erhält seine Funktion als Frischluftschneise.

Enttäuscht ist der SPD-Ortsverein hingegen davon, dass die Kleingartenflächen südlich des Rüppurrer Schlosses weiterhin in der Diskussion sind, da die Stadt zunächst ein Gespräch mit dem Bezirksverband der Gartenfreunde über alle in Betracht kommenden Kleingartenflächen führen möchte. Wir sind weiterhin überzeugt, dass es gerade in diesem Gebiet mit angrenzenden Hochhäusern und vor allem vor dem Hintergrund der geplanten Bebauung des Gartenstadt-Garagenhofes und des Sportgeländes von Alemannia Rüppurr wichtig ist, Kleingärten zu erhalten. Für die Nutzer selbst aber auch für die Allgemeinheit. Daher setzt sich der Ortsverein auch weiterhin gegenüber dem Gemeinderat dafür ein, diese Flächen möglichst weitgehend von Wohnbebauung freizuhalten.

12.02.2017 in Ortsverein

Einladung zur mitgliederoffenen Vorstandssitzung

 

  

  Liebe Genossinnen, liebe Genossen!

 

  Noch ist der Wahlkampf ein ganzes Stück entfernt,und doch 

  stehen bereits Vorüberlegungen an.

 

  Auf unserer nächsten mitgliederoffenen Vorstandssitzung

die am Donnerstag,16.Februar 2017 in den Räumen der BGR (Rathäusle) um 20:00 Uhr stattfinden wird,

werden wir uns auch mit diesen Überlegungen befassen.

 

Unser Nachbar-Ortsverein Dammerstock-Weiherfeld wird zu Gast sein, um mit uns über 

eventuelle gemeinsame Aktionen zu sprechen.

 

Natürlich seid Ihr auch alle recht herzlich eingeladen!

 

30.01.2017 in Ortsverein

Nachtrag zur mitgliederoffenen Vorstandssitzung am 19.1.2017; Thema: „innere Sicherheit“

 

Innere Sicherheit ist für uns eindeutig ein sozialdemokratisches Thema. Denn während vermögende Menschen sich selbst Sicherheit „kaufen“ können, ist der Großteil der Bevölkerung hier auf den Staat angewiesen.

 

Die zunehmende Verunsicherung der Menschen erfordert deshalb auch eine Reaktion des Staates.

 

Ein Grund für diese steigende Verunsicherung ist z.B. die gestiegene Terrorgefahr in Deutschland. 

 

Hier ist eine Verbesserung der Sicherheitsarchitektur (Aufstockung der Polizei, Abschiebehaft für ausreisepflichtige Gefährder , Vereinheitlichung von Datensystemen der Sicherheitsbehörden) nötig.

 

Jedoch müssen immer auch die Freiheitsrechte aller Bürger gewahrt bleiben. Darum können solche Maßnahmen stets nur mit sehr viel Augenmaß erfolgen.

 

Auch darf man trotz aller Ängste nicht vergessen, dass Deutschland immer noch eines der sichersten Länder der Welt ist. 

 

Der gefühlte Sicherheitsverlust der Leute liegt daher auch in der Verunsicherung gegenüber sich wandelnden Lebensumständen begründet. Angst vor Arbeitsplatzverlust, Angst vor sozialem Abstieg und Perspektivlosigkeit fördern diese Verunsicherung.

 

Deshalb muss in der Debatte um die innere Sicherheit stets die soziale Komponente berücksichtigt werden. 

 

Förderung von sicheren Beschäftigungsverhältnissen, Investitionen in gute Bildung, lebendige Städte und Gemeinden und auch Förderung von Kultur gehören somit ebenso zu den Maßnahmen, die den Menschen zu mehr Vertrauen in den Staat verhelfen, wie die genannten Verbesserungen der Sicherheitsarchitektur.

 

15.01.2017 in Ortsverein

Einladung zur mitgliederoffenen Vorstandssitzung

 

  Liebe Genossinnen, liebe Genossen,

 

 

  zunächst einmal möchten wir Euch allen noch ein gutes neues Jahr wünschen!

 

  2017 wird mit der Bundestagswahl ein entscheidendes Jahr für die Sozialdemokratie    werden und wir hoffen natürlich auf Eure volle Unterstützung beim Wahlkampf.

 

  Auch unsere Veranstaltung im Mai  zum Thema „Europa“ mit unserem MEP Peter Simon wirft so langsam ihren Schatten voraus. 

 

Im Augenblick beschäftigen uns jedoch auch viele aktuelle Themen. Ganz oben steht hier im Moment die „innere Sicherheit“, worüber Sigmar Gabriel ein Papier geschrieben hat.

 

Auf unser ersten mitgliederoffenen Vorstandssitzung im neuen Jahr werden wir uns unter anderem mit diesem Thema auseinandersetzen und über die „innere Sicherheit“ diskutieren.

 

Wir treffen uns am Donnerstag, 19.01.2017 um 20.00 Uhr In den Räumen der BGR im Rathäusle und laden Euch herzlich ein, mitzureden!

 

 

 

 

 

Wir bei Facebook

Hier einfach Mitglied werden

Online dem Ortsverein spenden

Links aus der Nähe

 

Unsere nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

17.03.2017, 19:30 Uhr Jahreshauptversammlung SPD-Rüppurr

Alle Termine

Counter

Besucher:351925
Heute:24
Online:1